Movement Ritual: 
 
Das Bewegungsritual wurde von der großartigen Tanzrevolutionärin Anna Halprin
(USA) entwickelt.
Durch die fließende Bewegungsform auf dem Boden ("liegend getanztes Yoga")
wird der Körper gedehnt, gekräftigt und mobilisiert, die Seele "beatmet"
und der Kopf kann über die Achtsamkeit leichter entspannen.
Die feste Form mit gleichem Ablauf, kann gut erlernt und zu Hause (als Ritual)
selbst praktiziert werden. 
 Je nach Bedarf können die Bewegungen sportlich oder meditativ ausgeführt werden.
Letzteres eignet sich besonders für Menschen, die gern meditieren würden,
aber nicht still sitzen mögen.
 
Ich persönlich liebe Movement Ritual und praktiziere diese Form kontinuierlich seit 17 Jahren.
Es ist gut für meine Muskeln, Gelenke, Faszien. Besonders meine Wirbelsäule profitiert von den geschmeidigen Bewegungen. 
Danach habe ich jedesmal das Gefühl mit und in meinem Körper für das Leben
gut vorbereitet zu sein.
Deswegen muss ich diesen "Schatz" weitergeben und in Kursform anbieten.
Und als Physiotherapeutin lege ich Wert darauf, dass die Bewegungen so ausgeführt werden, dass sie auch mit eventuellen körperlichen Einschränkungen gut wirken.
An dieser Stelle möchte ich gern auf den atem- und herzbewegenden Film über
Anna Halprin aufmerksam machen: www.breathmadevisible.com
 
Entspannung: verschiedene Verfahren wie

 

  • Progressive Muskelentspannung
  • Phantasiereisen
  • Elemente aus der ZEN Meditation (mentale Entspannung)
  • Achtsamkeit
  • und andere wohltuende Übungen

 

Termine und Preise