Die Holle Nacht

Tanz & Embodiment

 

 

Freitag 05.01.2024

19:30 - 21:30 Uhr

online und in Präsenz

15-20 Euro

 

 

Da ich in der Nähe des Holle Landes (Hoher Meißner) aufgewachsen bin,

möchte ich diese kraftvolle und archetypische Göttin in Erinnerung rufen.

Frau Holle (auch Frau Percht, Göttin Frigg) ist weit mehr als (nur) eine Märchenfigur.

In der vorchristlichen Zeit wurde sie über Jahrtausende als

Erden- und Himmelsgöttin verehrt und steht für die Verkörperung

der Natur in all ihren Erscheinungsformen. 

Die letzte Rauhnacht (5.1.), ist die Holle Nacht (Perchtenacht) und eignet sich

wunderbar die verschiedenen Qualitäten dieser Göttin im Tanz zu verkörpern

und sich inspirieren zu lassen. 

Dieser Tanzabend wird eine kleine mythologische, kulturgeschichtliche Reise

mit Informationen über eine fast vergessene Zeit. Durch das verkörperte Eintauchen

in die Geschichte bekommen wir vielleicht eine Ahnung davon,

wie die Menschen lebten,

bevor ihnen auferlegt wurde, nur an einen männlichen Gott zu glauben.

Was ging seit dem verloren und welche alten Bräuche wurden übernommen

und einfach nur umbenannt?

Vielleicht hilft dieses alte Wissen und die Verbindung zur Natur, so dass wir

durch die Werte aus dieser matriarchalen Zeit bereichert werden.

(Matriarchat ist nicht das Gegenteil von Patriarchat!)

 

Bitte anmelden, da die Plätze in meiner Praxis in Bad Bramstedt begrenzt sind und online ab 4 Personen stattfindet: Anmeldung