Über mich

Der Tanz und das Gesunde interessieren und begleiten mich durch mein Leben.

  Beides miteinander zu verbinden und in meiner Arbeit weiterzugeben, erfüllt mich mit Sinn und Freude.

Melanie Nowak

                                                                                                                         Foto: Patrick Beelaert

Jahrgang '74, verheiratet, eine Tochter

Tanz und gesunde Bewegung

Meine Kindheit und Jugendzeit habe ich turnend, singend und tanzend verbracht. Ich habe verschiedenste Tanzkurse besucht, Tänze erfunden und mich im Urlaub am Meer am liebsten im Sand als "Schnitzel paniert". 

Tanz mit Bedeutung

Nach dem Abitur als Au-pair in San Francisco habe ich eine ganz neue Tanzwelt entdeckt: Im afro-brasilianischen Tanz werden die Bewegungen Symbolen und Bedeutungen zugeordnet. Von da an begann ich mich für Tanz mit Bedeutung zu interessieren und entdeckte die Tanztherapie.

Tanztherapie begeisterte mich sofort, das hätte ich gerne gelernt, aber es gab damals keine Ausbildung, nur Weiterbildungen. Also entschied ich mich zunächst Physiotherapie zu erlernen. Von diesem Schritt profitiere ich noch heute! Ein profundes Verständnis vom menschlichen Bewegungsapparat und wie Bewegung zu einem gesünderen Befinden führen kann, interessiert und begleitet mich seit dem und fließt in meine tägliche Arbeit als Tanztherapeutin mit ein. Alles, was ich in meinen Kursen und Seminaren anbiete und anleite, beginnt mit dem physischen Körper und den Bewegungsmöglichkeiten, die jeder Mensch individuell mit sich bringt. 

Als staatlich anerkannte Physiotherapeutin arbeitete ich anschließend in verschiedenen Praxen und sammelte jede Menge Erfahrungen.

Die Entdeckung: Anna Halprin und das Tamalpa Institut

Im Jahr 2000 hatte ich genügend Geld gespart, um mich meinem Ziel der Tanztherapie anzunähern. Da ich mich als Au-pair schon so wohl in Kalifornien gefühlt habe, streckte ich meine Fühler bis dorthin aus und entdeckte das Tamalpa Institut (www.tamalpa.org) und Anna Halprin. Dank eines Stipendiums konnte ich mir dort ein ganzes Jahr Vollzeitstudium erlauben. Erst später wurde mir bewusst was für eine Tanz-Evolutionärin Anna Halprin ist und welches Glück ich hatte, von ihr und ihrer Tochter Daria für mein Leben zu lernen. 

Von nun an faszinierten mich Körperintelligenz und Selbstheilungskräfte.

Dort tanzen, wo der Tanz herkommt

Eine tiefgreifende Erfahrung war der Teil des Studiums, der in der Natur stattfand. Schon damals spürte ich, wenn ich dort tanze, wo der Tanz herkommt (er wurde nicht einem Studio erfunden) und im direkten Kontakt mit den (auch physischen) Kräften der Natur bin, wird etwas in mir bewegt, das größer ist als mein "Ich". Und auch heute bringt mich bewusste Bewegung in natürlicher Umgebung immer wieder ein Stück näher in Kontakt mit meiner wahren Natur.

Selbständigkeit, selbst und ständig

Zurück in Deutschland arbeitete ich in der Psychiatrie in Hamburg-Eilbek, danach in der psychosomatischen Schön Klinik in Bad Bramstedt, wo wir nach der Geburt unserer Tochter ein neues Zuhause fanden.

Da der Tamalpa Life/Art Process in Deutschland noch recht unbekannt war, machte ich zusätzlich die deutsche Ausbildung zur Tanz- und Bewegungstherapeutin und wurde Heilpraktikerin für Psychotherapie.

Ein paar Umständen zu Dank eröffnete ich 2013 meine eigene Praxis. In meine Arbeit fließt seit dem alles mit ein, was ich bisher gelernt habe und täglich lerne. Das Schönste an meinem Beruf sind die vielen und vielfältigen Lernmöglichkeiten, die mich beruflich und privat faszinieren und meine Arbeit zugleich bereichern. Und so bin ich selbst und ständig in ganzheitlich gesunder Bewegung, sei es in Workshops in Contact Improvisation, Conscious Dancing, Meditationserfahrungen oder Fortbildungen in Gestalttherapie oder Gesprächstherapie nach Rogers,...

 

Das Leben ist ein riesiges Lernfeld von Möglichkeiten.

Meine Vita

Aus- und Weiterbildungen

  • Examen in Physiotherapie, Uniklinik Essen
  • Movement Based Expressive Arts Therapy bei Daria und Anna Halprin, USA (CA) mit Stipendium
  • Tanz- und Bewegungstherapie
  • Progressive Muskel Entspannung
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie, Gesundheitsamt Husum
  • Gesprächstherapie nach Rogers
  • Gestalttherapie nach Perls
  • kontinuierliche Fortbildungen in Tanz, Therapie und Körperarbeit

 

 

Berufserfahrung

  • in verschiedenen Praxen für Physiotherapie
  • Psychiatrie Eilbek, Hamburg
  • Psychosomatische Klinik, Bad Bramstedt
  • eigene Praxis
  • Dozententätigkeit